Erfahrungen austauschen und sich Ideen für eine leichtere Kommunikation

Liebe Freunde und Kollegen,

 

wir sammeln Ideen, um die Verständigung für Hörbehinderte und Gehörlose während der Corona-Pandemie zu erleichtern. Wir freuen uns über jeden Beitrag!

 

Die Nasen- und Mundschutzmasken sind natürlich coronabedingt wichtig.

 

Aber für Gehörlose und Hörbehinderte stellen diese Masken zugleich eine große Problematik dar.

 

Denn sie gestalten die ohnehin schon schwierige Kommunikation als doppelte Barriere noch schwerer. Ob in der Gastronomie, im Handel oder beim Friseur – insofern die Mitmenschen nicht bereit sind, den Mundschutz zum Lippenlesen kurz herunterzuziehen, fällt die Verständigung im Alltag sehr flach oder sogar nicht existent aus – und man ist gezwungen, das Gebäude unverrichteter Dinge wieder zu verlassen.

 

Deshalb möchten wir Sie alle bitten, einander zu helfen, indem Sie persönliche Erfahrungen austauschen und sich Ideen für eine leichtere Kommunikation überlegen.

 

Schreiben oder sprechen Sie uns einfach an. Jeder Vorschlag für eine erleichterte Verständigung ist willkommen!

 

Vielen Dank!

 

Ihr Team von „Schlüssel für Alle e.V.“

Initiative Schlüssel für Alle e.V. [-cartcount]