CORONA und MASKENPFLICHT

 

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Angehörige, liebe Interessierte,

 

die momentane Corona- Lage und die damit verbundene Pflicht zum Tragen einer „Mund- Nasen- Bedeckung = Maske“ beunruhigt uns alle sehr.

 

Nun gibt es seitens des Ministeriums von Baden- Württemberg neue, detaillierte Informationen dazu.

Die für uns wichtigste zuerst: „Auch schwerhörige oder gehörlose Menschen, die auf das Mundbild oder eine besonders deutliche Aussprache in der Kommunikation angewiesen sind sowie deren Begleitpersonen müssen keine Maske tragen.

 

Das heißt, ihr könnt selber entscheiden, ob ihr z.B. in der Bahn einen Mundschutz tragen wollt oder nicht.

 

Dies gilt selbstverständlich auch für Eure Dolmetscher, Kommunikationshelfer, sowie die Begleitassistenz/ persönliche Assistenz.

 

WICHTIG dabei ist, dass ihr, für den Fall einer Kontrolle, einen Nachweis bei euch führt, dass ihr gehörlos/ schwerhörig seid.

 

Für diejenigen, die einen Mundschutz tragen wollen, gibt es auch die Möglichkeit sich einen Mundschutz mit Sichtfenster selber zu nähen/ nähen zu lassen.

 

Schaut mal hier: https://sewsimple.de/mundschutz-mit-sichtfenster-naehen/

 

Ansonsten findet ihr weitere detaillierte Informationen des Ministeriums von Baden- Württemberg zum Nachlesen unter: www.baden-wuerttemberg.de / Landesregierung beschließt Maksenpflicht, 24. April 2020

- Landesregierung beschließt Maskenpflicht -

 

Ich hoffe sehr, ich konnte euch etwas die Sorge nehmen!

 

Bleibt gesund,

 

Euer Johann


Initiative Schlüssel für Alle e.V.