Bericht und Impressionen über unseren Aktionstag

Bericht über unseren Aktionstag vom 7. Mai 2016

Von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in Heidenheim an der Brenz / Fußgängerzone

 

Samstag, 07.05.2016

 

Früh um 07.30 Uhr trafen wir uns in Heidenheim/Fußgängerzone vor dem Elmar-Doch-Haus mit dem geliehenen Bus ein. Pavillon, Biertische und all die Sachen, die wir benötigten, wurden ausgeladen. Während die einen schon begannen, alles aufzubauen, Plakate, Flyer und Broschüren auszulegen, wurde der Bus weggefahren und woanders geparkt.

 

Ab 9:30 Uhr befanden sich dann unser gesamtes Team und drei Kommunikationshelferinnen vor Ort. Langsam wurden die ersten Kontakte geknüpft. Offensichtlich weckten unsere Plakate und Flyer sowie die dargebotene Tombola doch das Interesse vieler Besucher.

 

Das war es ja auch, was wir eigentlich erreichen wollten: Interesse, Aufmerksamkeit, Neugierde erwecken. Dabei half es ungemein, dass wir kleinere Interviews vor Ort führten. Es entwickelten sich Gespräche mit- und untereinander und es wurde beidseitig – von gesunden Menschen ebenso wie von Hörbehinderten – Fragen gestellt, die sich meist auf die emotionale Situation des anderen bezogen.

 

Wir durften Menschen kennenlernen, die sich an diesem Tage ganz bewusst mit unseren Belangen auseinandersetzten, die bereit waren mit uns in einer Sprache reden zu lernen, die beide Seiten verstehen können – der Gesunde ebenso wie der Hörbehinderte. Ja, sie waren bereit, die Gebärdensprache zu erlernen und fragten intensiv nach, wie und wo man Kontakt aufnehmen kann, um mehr über all die Dinge zu erfahren, die man als gesunder Mensch nicht kennt. Aber auch Mitmenschen, die selbst hörgeschädigt waren und aus der Umgebung angereist waren, erkundigten sich nach den Treffen unseres Vereins und suchten den näheren Kontakt mit uns.

 

Die Reaktion der Besucher, die wir befragten, was sie denn von unserer Aktion in Heidenheim hielten, war überwiegend positiv. Die meisten von ihnen fanden es toll und vor allem die Aussage "es ist mal an der Zeit, dass solch eine Aktion auch in Heidenheim stattfindet" hat uns davon überzeugt, dass es richtig war, den ersten Schritt zur Barrierefreiheit auch mal selbst zu wagen. Es war ein guter Anfang und der richtige Schritt: Unser Aktionstag für Menschen mit Hörbehinderung.

  

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei allen Besuchern, Freunden und Unterstützer unseres Vereins für den regen Loskauf und die jeweiligen Spenden bedanken. Sie alle können sicher sein, dass Geld- und Sachspenden da angewandt werden, wo sie am dringendsten benötigt werden. Vielen Dank!

 

Bis ca. 16 Uhr mussten wir leider wieder den Platz räumen. Nach dem Abbau gingen wir gemeinsam zum Café Sonnleitner und haben uns intensiv und zufrieden mit den vielen neuen Eindrücken, die wir erfahren durften, nochmals auseinandergesetzt.

 

Gegen 18 Uhr gingen wir gemeinsam in die Pizzeria zum Essen.

Der Aktionstag war gut verlaufen und gelungen. Wir sind froh darüber, dass wir zum ersten Mal diesen Tag mitgemacht und miterlebt haben. Ein Dank geht auch an die Kommunikationshelferinnen die für uns die Interviews und Gespräche übersetzt haben.

 

Auch bei den Helferinnen möchten wir uns bedanken, die uns unterstützt und mitgeholfen haben.

Nochmals ein herzliches Dankeschön! Wir hoffen, dass wir uns nächstes Jahr wiedersehen und alle wieder dabei sein werden.

 

Auch einen großen Dank auch an die Aktion Mensch, die uns gefördert haben.

 

 



Initiative Schlüssel für Alle e.V. [-cartcount]