Bericht vom 09.11.2014 über Rauchmelder mit Lichtsignalanlage

 

Am Sonntag, den 09.112014 gab es einen Vortrag zum Thema „Rauchmelder mit Lichtsignalanlage für gehörlose und hörbehinderte Menschen“.

 

Dies in der Aula der HWW Lebenshilfe in Heidenheim.

 

Bevor dieser Vortrag gehalten wurde, haben wir, Claudia und Johann, gegen 12:00 Uhr bereits bei Vorbereitungen mitgeholfen. Gegen 12:00 Uhr kamen auch Bernd mit Theresia und Sabine mit dem Auto. Viele wollten mit dem Zug kommen, doch da es einen Zugstreik gab, sind viele Züge ausgefallen.

 

Wir haben Gulasch mit Spätzle und Kraut zu Mittag gegessen.

 

Gegen 13:00 Uhr gingen die Vorbereitungen weiter und wir stellten Tische und Stühle auf.

 

Nun kam auch Herr Referent Braun. Leider hatte dieser keinen Laptop und Beamer dabei.

 

Wir hatten jedoch daran gedacht und stellten ihm Laptop und Beamer zur Verfügung. Wir hatten mit der Installation ein paar Probleme, doch letztendlich funktionierte das Ganze.

 

Die Leute wollten vorab schon Kaffee und Kuchen holen. Deshalb hielt Herr Kalteis die Begrüßung 15 Minuten später, um ca. 14:15 Uhr.

 

Im Anschluss daran ging das Referat von Herrn Braun los.

 

Herr Braun zeigte zu Beginn seines Vortrages etwas über die Humantechnik.

 

Als nächstes kam das Thema Rauchmelder, wie diese, u. a. per Funk, funktionieren.

 

Der Rauchmelder kommt an die Wanddecke und es wird per Funk übertragen, wenn es zu Feuer oder Rauch kommt. Wenn dies der Fall ist, blinkt die Lichtsignalanlage (z. B. Vibrationsempfänger oder Lichtuhr mit Blinker oder Lichtblinker). Dabei gibt es natürlich Vor- und Nachteile. Bei einer alten Lichtsignalanlage z. B. muss man einen Converter dazu kaufen.

 

Da das Ganze ein komplexes Thema ist, haben einige Leute Herrn Braun etwas über technische Möglichkeiten gefragt. Es gab somit einige Fragen und Antworten.

 

Insgesamt waren nur 35 Leute anwesend. Dies geschuldet durch den Zugstreik.

 

Gegen 17:00 Uhr wurde der Vortrag beendet und die Aufräumarbeit wurde gestartet.

 

Nochmals vielen Dank für den Vortrag, Herr Braun. Auch vielen Dank an diejenigen, die die leckeren Kuchen mitgebracht haben.

 

Bis zum nächsten Vortrag im Jahr 2015!

 

 



Im Jahr 2015 müssen alle Haushalte über Rauchmelder verfügen.

             Wie funktioniert es für Menschen die gehörlos oder hörbehindert sind?

-          Gibt es die Möglichkeit eine Lichtsignalanlage mit einzubauen?

 

-          Wer übernimmt die Kosten für eine entsprechende Einrichtung?

 

-          Wieviele Rauchmelder dürfen wie und wo eingebaut werden?

 

Zu diesem Anlass findet am 9. November 2014 findet ein Vortrag zum Thema Rauchmelder statt.

Dort können alle Fragen bezüglich der Thematik geklärt werden.

Eingeladen ist Herr Braun, der zum Thema Rauchmelder einen Vortrag halten wird.

   Einlass: 13 Uhr

   Beginn: 14 Uhr

Wo: in Heidenheim

                                             

                   bei HWW Lebenshilfe Heidenheim, großer Raum (Aula)

                                        Waldstr. 5-7 , 89518 Heidenheim /Brenz

 

                                                   Referent: Bernd Braun

Braun Hörgeräte Batterien & Vertriebspartner Humantechnik für Hörgeschädigte 

                                                              

                                    Thema: Rauchmelder !

                                              

             Am Nachmittag machen wir es uns bei Kaffee und Kuchen gemütlich,

                               wobei Kuchenspenden herzlich willkommen sind.

                                           Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

 

                                                                             Eintritt frei!

 

                                 

Veranstalter ist der Gehörlosenverein

»Initiative Schlüssel für Alle e.V.«

Initiative Schlüssel für Alle e.V. [-cartcount]